So finden Sie die richtige Webdesign-Agentur für Ihr Unternehmen

Ein professioneller Internetauftritt ist das Aushängeschild eines jeden Unternehmens. Die Website soll Besucher zu Käufern machen, Umsätze bringen und nachhaltig zum Unternehmenserfolg beitragen. Das heißt: Sie benötigen mehr als nur ein ansprechendes Webdesign, nämlich eine erfahrene Agentur, die Sie berät, Ihr Projekt zuverlässig plant und umsetzt.

Wie Sie die ideale Webdesign-Agentur für Ihr Unternehmen finden und dabei die häufigsten Stolperfallen geschickt umgehen, erfahren Sie in diesem Artikel! Oder sind Sie schon gut vorbereitet und möchten direkt loslegen?

Rufen Sie jetzt an!

Eine kompetente Webdesign-Agentur hat ein Konzept

Team einer Webdesignagentur im Gespräch

Ohne Strategie und Planung wird es nicht laufen

An erster Stelle eines Web-Projekts – noch bevor irgendetwas umgesetzt wird – steht ein Konzept. Da wird es sich für Sie bewähren, aus dem Know-how einer Webdesign-Agentur schöpfen zu können!

  1. Ziele und Zielgruppe für Ihr Unternehmen definieren: Sie sollten überlegen, was Sie mit Ihrer Website erreichen wollen (Ziele) und wer Ihre Kunden sind (Zielgruppe). Dies mit der Agentur zu klären ist eine Grund­voraussetzung für ein erfolg­reiches Projekt. 
  2. Beratung und Konzept: Auf Basis von Zielen und Zielgruppen sind viele weitere Details im Vorfeld Ihres Web-Projekts zu klären. Eine erfahrene Web-Agentur berät Sie im Vorfeld und während der gesamten Umsetzungs-Phase.
  3. Branche, Herausforderungen, Konkurrenten: Ihr spezielles Branchenwissen und Fachwissen wird die Agentur mit ihrem eigenen Know-how verknüpfen, berück­sichtigt dabei auch Ihr Branchen­umfeld, Ihre Mitbewerber.
  4. Keyword­recherche: Ist die Optimierung für Suchmaschinen ein Thema (das ist sie immer), sollte geklärt werden, wonach Ihre Zielgruppe sucht. Die Agentur wird die Keyword­recherche ebenfalls nutzen, wenn Online-Werbung auf dem Plan steht.
  5. Erster Austausch: Zum Start gibt es ein unver­bindliches Kennen­lern­gespräch – bei Ihnen oder in der Agentur. Dabei werden Ideen ausgetauscht, Anforderungen sowie Vorgehens­weisen diskutiert und die Zusammen­arbeit geklärt.
  6. Workshops: Bei komplexeren Projekten wird die Agentur vor Projektbeginn einen Workshop mit Ihnen als Kunde ausrichten. Dieser liefert erste, handfeste Ergebnisse für das eigentliche Projekt.

Sie sind informiert und startklar? Dann ist es an der Zeit, Kontakt mit einer spezialisierten Web-Agentur aufzunehmen.

Jetzt Konzept anfordern!

Eine Profi-Web-Agentur bietet mehr als nur Webdesign Das Design ist nur ein kleiner Baustein Ihrer Website

Viele Anbieter „verkaufen" in erster Linie Webdesign. Selbstverständlich ist die Optik ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Über das Webdesign hinaus sollte die Agentur aber folgende Punkte berücksichtigen und gutes Know-how vorweisen – wir nennen es die vier Säulen einer erfolgreichen Website:

  • Webdesign: Eine gute Internetagentur entwickelt basierend auf Ihrem Corporate Design ein individuelles Look & Feel, das auch auf Mobilgeräten funktioniert (Responsive Webdesign) und den Nutzer bei der Bedienung unterstützt (Usability und User Experience).
  • Inhalte: Eine gute Webdesign-Agentur liefert Texte, die Ihre Nutzer überzeugen und noch dazu suchmaschinenorientiert sind. Einfach die Firmenbroschüre abzutippen ist nicht zielführend! Inhalte müssen mediengerecht aufbereitet und präsentiert werden.
  • Funktionalität: Eine gute Online-Agentur liefert Ideen und Vorschläge, wie man Leben auf Ihre Website bringt – zugeschnitten auf Ihr Unternehmen. Bieten Sie Ihren Interessenten interaktive und nützliche Funktionen auf Ihrem Auftritt!
  • Technik: Eine gute Web-Agentur kann programmieren, kennt sich mit Datenbanken und Redaktionssystemen aus und erklärt die notwendigen Sachverhalte in der Sprache des Kunden. Die Technik selbst bekommen Sie gar nicht zu sehen – sie funktioniert einfach.

Wenn eine der genannten vier Säulen schwach ausgebildet ist, wird Ihr gesamtes Projekt wanken. Die beste Webdesign-Agentur hat das im Griff!

Jetzt mit Profis arbeiten!

Bunte Straßenkreiden auf einem Haufen

Eine erfahrene Internetagentur denkt weiter Nach dem Launch Ihrer Website geht es erst richtig los

Manch Dienstleister scheitert schon in der Entwicklung Ihrer Website. Dabei fängt der Spaß doch mit dem Launch erst an!

  • Weiter­entwicklung: Das Internet und die Ansprüche der Nutzer entwickeln sich rasant weiter. Nach dem Launch ist vor dem Relaunch. Haken Sie Ihre Website mit dem Launch nicht als erledigt ab. Eine gute Web-Agentur steht Ihnen jederzeit zur Seite.
  • Online-Marketing: So viel Mühe ist in den Internet­auftritt geflossen und die Besucher bleiben aus? Machen Sie Ihre Website zum Dreh- und Angelpunkt für effektives Online-Marketing. Eine gute Online-Agentur bringt Traffic auf Ihre Website, generiert Leads und Umsätze.
  • Such­maschinen­optimierung: Eine SEO-Agentur schöpft aus einem gut ausgestatteten SEO-Werkzeug­kasten! Durch eine fortlaufende technische und inhaltliche Optimierung rücken Sie mit der Zeit in den Such­ergebnissen auf die ersten Plätze vor.
  • Social Media-Werbung: Ob Sie Bock haben auf Facebook oder nicht: Sie sollten über Social-Media-Werbung nachdenken, um Ihre Reichweite zu erhöhen und gezielt neue Nutzer in Ihrer Zielgruppe anzusprechen. Ihre Social-Media-Agentur berät Sie zum Vorgehen.
  • Offline-Marketing und Print: Wenn eine Online-Agentur „alles“ machen will, sollten Sie skeptisch sein. Dennoch müssen Online-Marketing und Offline-Marketing strategisch miteinander verknüpft werden – gegebenen­falls unter Hinzu­nahme kompetenter Partner.

Die beste Webagentur bietet mehr als nur Webdesign und lässt Sie nach dem Launch Ihrer Website nicht allein.

Rufen Sie jetzt an!

Eine professionelle Web-Agentur hat die richtige Ausrichtung Wählen Sie den passendsten Dienstleister für Ihre Anforderungen

Jeder macht heute „was mit Computern“. Auf der Suche nach dem passenden Internet-Dienstleister sollte Ihnen das nicht reichen. Wählen Sie den Partner, der Ihnen am besten ins Ziel verhilft. Im Folgenden eine Typologie von Anbietern – Ausnahmen bestätigen die Regel ;-)

Sechs Pinguine im weißen Schnee
  • Grafiker: Bei Grafikern und Designern steht in der Regel die „Optik“ im Vordergrund und häufig gibt es tatsächlich nicht mehr als bloß ein „schönes Webdesign“. Bei der Umsetzung wird gerne auf „Baukasten-Systeme“ zurückgegriffen und bei Inhalten, Technik und Online-Marketing setzt das Wissen häufig aus.
  • Student: Das ist regelmäßig „der Junge aus dem Bekanntenkreis“. Das Engagement groß, die Preise günstig. Gerne wird auf WordPress gesetzt, wo schnell etwas ohne tiefergehende Programmierkenntnisse zusammengeklickt wird. Leider fehlt es dabei häufig an dem, was den Designer (s.o.) ausmacht: Eine professionelle Optik und zielführende Benutzerführung.
  • IT-ler: Hier werden Sie in der Regel eine ordentliche technische Basis bekommen, häufig sogar spannende Features. Bei diesen Dienstleistern hapert es jedoch regelmäßig an der ansprechenden Gestaltung, wie auch an Kenntnissen in Marketing und Suchmaschinenoptimierung.
  • Sonstige: Wir haben schon alles an Homepage-Bastlern erlebt: Vom Kunstliebhaber über den Copyshop bis zum T-Shirt-Drucker bietet fast jeder „irgendwas mit Web“ an. Die Ergebnisse sind meist schwer vorhersehbar, jedoch häufig auf niedrigem Niveau.
  • Web-Agentur: Auch Agenturen haben unterschiedliche Ausrichtungen (Design/Technik, Online/Print). Doch in der Regel kann hier eine ganzheitliche Herangehensweise erwartet werden. In Beratung und Konzept, wie auch in der gestalterischen, inhaltlichen und technischen Umsetzung erhalten Sie vermutlich gute Ergebnisse. Achten Sie darauf, dass nach der Web-Entwicklung nicht Schluss ist, sondern Sie auch laufende Unterstützung zu Online-Werbung, Suchmaschinen und Weiterentwicklung bekommen.

Und Aysberg? Wir als Internetagentur fallen in letztere Kategorie. Über 20 Jahre Erfahrung haben uns gezeigt, dass Internetauftritte am erfolgreichsten sind, wenn Vorplanung und Gesamtkonzept stimmen. Schildern Sie uns Ihre Vorstellungen und lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Rufen Sie jetzt an!

Ein etablierter Internetdienstleister hat Referenzen Wer schon länger am Markt ist, kann etwas vorweisen

Egal ob Grafiker, Student, IT-ler oder Online-Agentur: Verlassen Sie sich nicht nur auf das, was ein Anbieter über sich erzählt oder auf seiner Website schreibt! Jede Webdesign-Agentur, die nicht ganz frisch am Markt ist, wird Referenzen vorweisen. Sehen Sie sich diese nicht nur an (Webdesign!), sondern prüfen Sie auch Inhalte, Funktionalität und Technik, soweit es Ihnen möglich ist.

Scheuen Sie sich nicht, zum Hörer zu greifen und einen der Referenzkunden anzurufen. Bitten Sie ihn, seine Erfahrungen mit der Agentur aus erster Hand zu schildern. Sie werden wertvolle Erkenntnisse für Ihre Entscheidung gewinnen!

Sie ziehen eine erfahrene Online-Agentur in Betracht, die über 300 Projekte erfolgreich zum Ziel geführt hat?

Rufen Sie jetzt an!

  • Internetauftritt des Klinikum Freising auf Desktop und Mobilgeräten

    Das Klinikum Freising

    Das Klinikum stellte uns vor die Heraus­forderung, auf der neuen Website das 6 Jahre alte Corporate Design zeitgemäß umzusetzen. Doch davor stand eine ausführ­liche Analyse des Status Quo und darauf aufbauend ein detail­liertes Konzept zu allen Aspekten des neuen Auftritts. Die Umsetzung verlief aufgrund der Vor­planung reibungslos, im Zeitplan und im Rahmen des Budgets.

    Zu Fallstudie Klinikum Freising

  •  Monitor mit Screenshot der Patentanwaltskanzlei Kuhnen & Wacker

    Patent­anwalts­kanzlei Kuhnen & Wacker

    Für unseren Nachbarn im Norden Freisings arbeiten wir schon seit 1997. Kurze Wege und ein partner­schaft­liches Mit­einander zeichnen unsere Geschäfts­beziehung aus. Trotz aller Freund­schaft stellt K&W höchste Ansprüche an seine Dienst­leister und fordert top Qualität – wie sie sie selbst bieten. Das freut uns als Perfek­tion­isten sehr und spiegelt sich in einem gelungenen vierten Relaunch wieder.

    Zur Fallstudie Kuhnen & Wacker

  • Monitor mit Screenshot der Neurolog-Akademie

    Die Neurolog-Akademie

    Auf der Image-Website stellt der Betreiber seine innovative Behand­lungs­technik vor. Therea­peuten können online Kurse buchen und haben in einem geschützten Bereich Zugang zu indivi­duellen Schulungs­unter­lagen und Videos. Damit der Kunde alle miteinander verknüpften Bestandteile verwalten kann, haben wir eine komplexe Kurs­verwaltung programmiert – auf Basis unseres Redaktions­systems.

    Zur Fallstudie Neurolog

Eine engagierte Website-Agentur kümmert sich Betreuung und Support sollten Sie nicht vernachlässigen

Glückwunsch zum Launch! Sicherlich war es viel Arbeit. Bloß ist mit dem Launch Ihrer Website die Arbeit nicht vorbei!

Verbesserungen: Ihre Website-Agentur sollte bereit sein, an dem neuen Internet­auftritt Nachjustierungen aufgrund des Feedbacks Ihrer Nutzer, Kunden, Mitarbeiter und Geschäfts­partner vorzunehmen.

Auch eine Zugriffs­analyse nach einigen Wochen und Monaten kann zu interessanten Ergebnissen führen, die neue Ideen bringen und Anpassungen notwendig machen.

Nächste Version: Einige Dinge werden es aus Zeit- und Kosten­gründen nicht in die erste Version Ihrer Website geschafft haben.

Diese Features werden später realisiert. Das können technische Lösungen sein, weitere Inhalts­seiten, die zweite Sprachversion oder eine Foto-Session im Unternehmen. Ein guter Internet-Dienstleister bleibt mit Ihnen in Kontakt.

Betreuung: Mit dem Launch Ihrer Website werden bei Ihnen nicht automatisch mehr Anfragen eingehen. Heutzutage müssen Sie sich mehr Sichtbarkeit verschaffen.

Mit einer kompetenten Internet­agentur gehen Sie ran ans Online-Marketing, an die Such­maschinen­optimierung, an Social-Media-Aktivitäten, aber auch an Offline-Werbe­maßnahmen!

Haben Sie sich mit Ihrer Web-Agentur zu Projektbeginn über die weitere Betreuung unterhalten? Ist die Agentur kompetent auf diesen Gebieten und bringt Sie weiter? Sie sollten sich einen zuverlässigen Partner für die weitere Betreuung und Vermarktung Ihrer Online-Aktivitäten suchen.

Unseren Kunden sind wir ein dauerhafter und zuverlässiger Partner für alle Online-Themen. Interesse? 

Jetzt anrufen!

Ist die auserkorene Webdesign-Agentur ihren Preis wert?

Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen!

Wenn Sie Ihre Internet-Dienstleister nach den oben angeführten Kriterien auf zwei oder drei reduziert und zu Ihrem Projekt gebrieft haben, werden Sie deren Angebote erhalten.

Leider werden diese zum einen schwer vergleichbar sein, zum anderen hat der Preis unterm Strich nur bedingt Aussagekraft.

Den billigsten Anbieter zu favorisieren ist jedenfalls die schlechteste Idee. Es geht nicht um den Preis, sondern um die erzielte Leistung!

Nicht auf die Kosten, auf das Ergebnis kommt es an!

Wieviel mehr Leads, Kunden und Umsatz werden Sie mit einer professionellen Internet-Lösung gewinnen? Wie hoch ist die Wertschöpfung für Ihr Unternehmen durch Ihr Online-Engagement?

Entscheiden Sie sich für die kompetenteste, leistungsfähigste, sympathischste Internetagentur und nicht für die billigste! Insofern sind eine gute fachliche Vorauswahl und ein gesundes Bauchgefühl für den Erfolg durchaus entscheidend.

Jetzt den ersten Schritt machen

Lassen Sie sich beraten: Wir sprechen offen und transparent über Kosten, Mehrwert und Ergebnisse!

Rufen Sie uns jetzt an!

Kritischer Fragenktalog zum Preis einer Website

  • Enthalten alle vorliegenden Angebote exakt die gleichen Leistungen und den gleichen Umfang? Das ist selbst für Experten fast unmöglich zu ermitteln.
  • Wird das Ergebnis der billigeren Agentur wohl dem des teuren Dienstleisters entsprechen? Das werden Sie nicht einmal nach Abschluss Ihres Projekts mit Sicherheit sagen können.
  • Wie interpretieren Sie Stundensätze? Arbeitet die Agentur mit den höheren Sätzen vielleicht schneller? Sind die Lösungen der teureren Agentur vielleicht ausgeklügelter? Oder ist das Ergebnis bei gleicher Stundenzahl und Stundensatz besser?
  • Was passiert, wenn eine Agentur mangels Erfahrung den Aufwand zu niedrig angesetzt? Wenn unerwarteter Mehraufwand entsteht, wird dieser nachkalkuliert und Ihr Projekt womöglich teurer als das des teuersten Anbieters.
  • Fährt ein Anbieter womöglich bewusst die Schiene „billig anbieten und später nachkalkulieren"? Wir nennen es das „Modell Elbphilharmonie". So etwas wird sehr ärgerlich sein und endet wenn nicht vor Gericht so doch mit einem Scherbenhaufen.